G1-ipad-pop_01b
Overlay_android_qual_60

Game One intim: Geständnisse eines Noobs

Als vielseitig interessierter Gamer von heute hat man es nicht leicht. Nahezu wöchentlich kommen neue Spitzentitel auf den Markt, die man natürlich unbedingt zocken MUSS…und dann stapeln sich die Dinger im Regal, meterhoch, immer mehr, bis am Ende das ganze Zimmer voll ist mit Spitzentiteln, die man natürlich unbedingt zocken MUSS. Wer soll denn da noch hinterher kommen?

Doch bei aller Zeitknappheit: Ewige Klassiker der Videospielgeschichte, die absoluten Meisterwerke, epische Großtaten, die für immerdar die Höhepunkte einer ganzen Subkultur darstellen – die muss man ja nun WIRKLICH gespielt haben, oder? Sonst kann man sich ja wohl kaum einen echten Gamer nennen, richtig? Tja, ähm…wie soll ich es sagen… räusper

Seht euch einfach das Video an und erfahrt, welcher dunkle Alp noch immer auf meine sonst unbefleckte Gamer-Seele drückt. Ich schäme mich ganz furchtbar und habe nun endlich die Kraft gefunden, meine Fehler der Vergangenheit gutzumachen. Und erst jetzt, im Jahr 2009, auf die Affeninsel zu segeln. Vergebt mir, Freunde.

Ach ja, nur zur Sicherheit: Falls es da draußen andere Leidensgenossen gibt, die ebenso wie ich eine große Bildungslücke in ihrer Zocker-Vita stehen haben, für die noch mal als Warnung: Natürlich steckt im Video der eine oder andere massive Spoiler. Gerade zum Ende hin. Denn dort zeige ich, na ja, das ENDE halt. Es ist aber auch so schön.

Bewerte diesen Post

191 Kommentare neuen Kommentar schreiben



Neuen Kommentar schreiben

BBCode ist erlaubt