Overlay_android_qual_60

Smite: DotA in 3rd-Person - Beta-Eindrücke

Teaser_smite

Vor einigen Tagen präsentierte ich euch einen kurzen Einblick in das neue “Herr der Ringe”-Spiel; Guardians of Middle-Earth ist ein Konsolenvertreter des MobA-Genres. In der kommenden Folge Game One, welche für Power-Up-Freunde in der App bereits seit gestern verfügbar ist, gibt es einen kleinen Beitrag über Smite. Smite ist ein Third-Person-MobA, also quasi DotA als Shooter. Gesteuert wird mit WASD, Fertigkeiten werden mit der Maustaste geplant und ausgeführt.

Es gibt zwei Spielmodi; klassisches MobA mit drei Wegen zum Zentrum des Feindes – inklusive großem Minotauren in der feindlichen Basis – und es gibt einen eher an ein Deathmatch erinnernden Arena-Modus. Dort gilt es die 500 Tickets/Leben des gegnerischen Teams auszulöschen. Ein getöteter Minion (Feind, der nicht steuerbar ist) bringt einen Minuspunkt, ein getöteter Gott bringt fünf Minuspunkte, ein zerstörter Tower bringt 15 Minuspunkte. Zeitgleich gilt es, die eigenen Einheiten ins gegnerische Lager zu begleiten – denn eine eigene, dort angelangte, Einheit bringt dem Gegner ebenfalls einen Minuspunkt ein.

Ich hab mir Annabell geschnappt und gemeinsam haben wir eine Runde Smite im Arena-Modus gespielt. Da es keine Stelle gibt, die wirklich unwichtig ist, haben wir uns dazu entschlossen, lediglich Sound unter das Video zu legen. Solltet ihr Bock auf mehr Smite-Action haben oder DotA 2, Heroes of Newerth, League of Legends etc. sehen wollen – zum einen streame ich den Kram sehr gern live für euch, wir können aber auch Playtube als Plattform nutzen.

Um an der Beta teilzunehmen könnt ihr unter anderem die Facebook-Seite von Smite “liken”. Dort gibt es einen Reiter namens Get a Beta-Key – einfach machen und schon sollte der Key in eurem Postfach landen.

Bewerte diesen Post

72 Kommentare neuen Kommentar schreiben



Neuen Kommentar schreiben

BBCode ist erlaubt